Biogasanlagen

Der Einsatz von EM im Bereich der Biogasanlagen zur Geruchsbehandlung am Beispiel von
Gut Adelhorn/ Drentwede
Auf Gut Adelhorn wird der Sickersaft der Silage und das Ablaufwasser der versiegelten Flächen in einem folienverkleideten Erdbecken gesammelt.
Wie in jeder anderen Art Teich kommt es auch hier durch den Eintrag von Organik, die nicht abgebaut werden kann, zu Fäulnis im Erdbecken. Am Grund bildet sich eine schwarze glibberige Masse, die gegen Sauerstoff abdichtet. Die darunter liegenden Reste beginnen zu faulen. Das Milieu im Becken wird in der Folge durch Fäulnis dominiert und die nicht abgebauten und zunehmenden organischen Schichten führen zu Verschlammung mit sehr unangenehmer Geruchsbildung (Mud).
Hier ist der Einsatz von Effektiven Mikroorganismen sehr hilfreich - der Geruch geht stark zurück.